Hauptleute

GrammatikSubstantiv · wird nur im Plural verwendet
WorttrennungHaupt-leu-te (computergeneriert)
Wortzerlegunghaupt--leute
eWDG, 1969

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von HauptmannQuelle: DWDS, 2016
Beispiel:
die Hauptleute der aufständischen Bauern

Typische Verbindungen
computergeneriert

Feldwebel Leutnant Major Oberleutnant Oberstleutnant Obrist Rittmeister Stabsoffizier Unteroffizier dreißig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hauptleute‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allein, die nächsten fünf Gegner kommen nicht so glimpflich davon, geschweige denn die Hauptleute.
Der Tagesspiegel, 18.01.2004
Diese hätten das Land für ihre eigenen Absichten manipuliert, die Reinheit der Hauptleute und ihrer Ziele verraten.
Süddeutsche Zeitung, 24.04.1999
Zwei Brüder meiner Frau zogen als junge Hauptleute 1870 nach Frankreich mit.
Suttner, Bertha von: Autobiographie. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8136
Die Vereinigung von Angebot und Drohung, mit der Franz jetzt auftrat, verschaffte ihm endlich im Rate der Hauptleute Gehör.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Vierter Teil: Neuzeit, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 3584
Sie ritt kampflustig weit vorn im Gros des Heeres unter den Reitern und Hauptleuten.
Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 70
Zitationshilfe
„Hauptleute“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hauptleute>, abgerufen am 11.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hauptleitung
Hauptleistung
Hauptleidtragende
Hauptlehrer
Hauptlast
Hauptlieferant
Häuptling
häuptlings
Hauptlinie
Hauptmacher