Hauptmahlzeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHaupt-mahl-zeit (computergeneriert)
Wortzerlegunghaupt-Mahlzeit
eWDG, 1969

Bedeutung

größere Mahlzeit
Beispiele:
das Mittagessen ist meist die Hauptmahlzeit des Tages
bei uns gibt es täglich drei Hauptmahlzeiten

Thesaurus

Synonymgruppe
Hauptmahlzeit · warme Mahlzeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Frühstück Tischgetränk einnehmen trinken täglich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hauptmahlzeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An den klassischen drei Hauptmahlzeiten am Tag aber hält die Mehrheit unverändert fest.
Die Welt, 24.12.2004
Die Hauptmahlzeit ist jetzt auf den späten Nachmittag verlegt, und die Männer sitzen nicht mehr am Tisch, sondern sie liegen behaglich ausgestreckt um ihn herum.
Bauer, Hans: Tisch und Tafel in alten Zeiten, Leipzig: Koehler & Amelang 1967, S. 24
Es wird vor den Hauptmahlzeiten gespritzt, im Beginn der Behandlung kleine Dosen.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 608
Es gehöre zur menschenwürdigen Lebensführung, über die tägliche Hauptmahlzeit selbst zu bestimmen.
Bild, 19.07.2002
Ich schlage Ihnen vor, aus dem Frühstück eine Art Hauptmahlzeit zu machen.
Hasler, Ulrich E.: Eubiotik, Heidelberg: Haug 1967, S. 26
Zitationshilfe
„Hauptmahlzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hauptmahlzeit>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hauptmacht
Hauptmacher
Hauptlinie
häuptlings
Häuptling
Hauptmangel
Hauptmann
Hauptmarkt
Hauptmasse
Hauptmatador