Hauptnahrung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHaupt-nah-rung (computergeneriert)
Wortzerlegunghaupt-Nahrung
eWDG, 1969

Bedeutung

wichtigste Nahrung

Typische Verbindungen
computergeneriert

bilden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hauptnahrung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings ist der Rabe bei seiner Hauptnahrung auf Hilfe von außen angewiesen.
Die Zeit, 25.06.2007, Nr. 26
Sie bilden die größte Quelle an tierischem Eiweiß auf der Erde und dienen einer Fülle von Tieren als Hauptnahrung.
Süddeutsche Zeitung, 14.08.1996
Früheste, auf Pflanzen zurückgehende Hauptnahrung der vorgeschichtlichen Völker ist der Brei.
Bauer, Hans: Tisch und Tafel in alten Zeiten, Leipzig: Koehler & Amelang 1967, S. 12
Sie bewegen sich ruckweise hüpfend im Wasser; manche bilden eine Hauptnahrung der Fische.
o. A.: W. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 9932
Mehr nützlich als schädlich, da seine Hauptnahrung neben Regenwürmern Engerlinge und Drahtwürmer sind.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 198
Zitationshilfe
„Hauptnahrung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hauptnahrung>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hauptnachrichtensendung
Hauptnachricht
Hauptmotiv
Hauptmontage
Hauptmoment
Hauptnenner
Hauptniederlassung
Hauptnutzen
Hauptorgan
Hauptort