Hauptstärke

WorttrennungHaupt-stär-ke
Wortzerlegunghaupt-Stärke1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmds. persönliche größte Fähigkeit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unbewaffnet zu sein, sei die Hauptstärke der Beobachtermission, sagte Mood.
Die Zeit, 18.06.2012, Nr. 25
Seine Hauptstärke ist wohl die geraffte und gehobene dichterische Beschreibung.
Die Zeit, 23.03.1950, Nr. 12
Seine Hauptstärken werden Erfindungsreichtum, sorgfältige Arbeit und ein ausgeprägter Sinn für dekorative Wirkung gewesen sein.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 19182
Der Hauptgrund ist die Fertigungstiefe - früher eine der Hauptstärken des Autoriesen.
Der Tagesspiegel, 18.06.1998
Als die Hauptstärken des DSV im Vergleich mit weniger erfolgreichen Verbänden bezeichnete der Sportdirektor die "Kontinuität und die Konsequenz in der Arbeit".
Süddeutsche Zeitung, 23.03.1999
Zitationshilfe
„Hauptstärke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hauptstärke>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hauptstadtregion
Hauptstadtkulturfonds
Hauptstadtjournalist
hauptstädtisch
Hauptstadtfunktion
Hauptstätte
Hauptstelle
Hauptstrafe
Hauptstrang
Hauptstraße