Hauptstreitpunkt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hauptstreitpunkt(e)s · Nominativ Plural: Hauptstreitpunkte
WorttrennungHaupt-streit-punkt
Wortzerlegunghaupt-Streitpunkt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abzug Arbeitszeit Aufteilung Beratung Einigung Finanzierung Forderung Frage Friedensverhandlung Golan-Höhe Höhe Koalition Opposition Palästinenser Siedlung Status Steuererhöhung Verhandlung Wahlkampf ausräumen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hauptstreitpunkt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hauptstreitpunkt in der Öffentlichkeit war die rechtliche Behandlung der Opfer nichtstaatlicher Verfolgung.
Süddeutsche Zeitung, 31.07.2001
Hauptstreitpunkt scheint im Moment die Übernahme der weiteren externen Kosten zu sein.
C't, 2000, Nr. 12
Dies zählt zu den Hauptstreitpunkten in den Koalitionsverhandlungen mit der Union.
Die Zeit, 09.11.2013 (online)
Hauptstreitpunkt war die Frage, in welchem Umfang die Sitzungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1985]
Der Hauptstreitpunkt war die »christliche Demokratie« als Name und Programm.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 16855
Zitationshilfe
„Hauptstreitpunkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hauptstreitpunkt>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hauptstrecke
Hauptstraße
Hauptstrang
Hauptstrafe
Hauptstelle
Hauptstrom
Hauptströmung
Hauptstück
Hauptstudie
Hauptstudium