Haupttätigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Haupttätigkeit · Nominativ Plural: Haupttätigkeiten
Aussprache 
Worttrennung Haupt-tä-tig-keit
Wortzerlegung haupt-Tätigkeit

Typische Verbindungen zu ›Haupttätigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Haupttätigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Haupttätigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die wirtschaftliche Haupttätigkeit ist die Suche nach Ölvorkommen und deren Ausbeutung.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]
Um so mehr Zeit hat Hannan für seine Haupttätigkeit als Journalist.
Die Welt, 11.10.2005
Ihre Haupttätigkeit übte sich selbstverständlich im Druck aus, den sie auf die lokalen Behörden ausübten, bei denen sie beglaubigt waren.
o. A.: Neunundvierzigster Tag. Samstag, den 2. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 33666
Dem Kriegsverlauf entsprechend entwickelte es seine Haupttätigkeit, deren segensreiche Wirkung auf die Betroffenen kaum zu überschätzen ist, nach 1943.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 6615
Ihre Haupttätigkeit bestand in einer unablässigen Offensive gegen die »rote Gefahr« des Sozialismus.
Gatzke, Hans W.: Europa und der Völkerbund. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 14973
Zitationshilfe
„Haupttätigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hauptt%C3%A4tigkeit>, abgerufen am 26.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haupttäter
Haupttat
Haupttal
Hauptsünde
Hauptstütze
Hauptteil
Haupttendenz
Haupttenor
Haupttext
Hauptthema