Haupttendenz, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Haupttendenz · Nominativ Plural: Haupttendenzen
Aussprache 
Worttrennung Haupt-ten-denz
Wortzerlegung haupt-Tendenz

Verwendungsbeispiele für ›Haupttendenz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleichzeitig bestritt er die Haupttendenz des Buches, eine Gemeinschaft der beiden Völker sei unmöglich.
Die Zeit, 18.02.2002, Nr. 07
Aber die Revolution ist die Haupttendenz in der Welt von heute.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1970]
Die Haupttendenz in der linken Welt ist heute der Opportunismus.
konkret, 1990
Kapituliert eine der "am stärksten absolut geprägten Monarchien" vor der Haupttendenz der Welt?
o. A.: EIN LAND MIT FÜNF BUCHSTABEN - WIE HEISST DER KÖNIG. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1980]
Dennoch lässt sich eine gewisse Haupttendenz unserer sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung auf Grund der bisher gegebenen Erfahrungen feststellen.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 03.03.1932
Zitationshilfe
„Haupttendenz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Haupttendenz>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hauptteil
Haupttätigkeit
Haupttäter
Haupttat
Haupttal
Haupttenor
Haupttext
Hauptthema
Hauptthese
Haupttitel