Hauptverkehr

WorttrennungHaupt-ver-kehr (computergeneriert)
Wortzerlegunghaupt-Verkehr
Wortbildung mit ›Hauptverkehr‹ als Erstglied: ↗HauptverkehrsstundeHauptverkehrszeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

größter Teil des Verkehrs

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Hauptverkehr laufe eindeutig in den beiden dann bevorrechtigten Straßen.
Süddeutsche Zeitung, 08.01.1998
Der Hauptverkehr herrschte in den Cafés, wo man sich, ebenso auf der Straße, damit vergnügte, jeden steifen Hut einzutreiben.
Frankfurter Zeitung (3. Morgenblatt), 01.01.1904
Der Hauptverkehr dorthin ging aber immer von Hamburg über Cuxhaven.
Die Zeit, 28.04.1955, Nr. 17
Und diese Zentrierung des Hauptverkehrs um die Wasseradern ist für den Aufbau der antiken Gesellschaft nicht wenig charakteristisch.
Elias, Norbert: Über den Prozeß der Zivilisation - Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen Bd. 2, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1992 [1939], S. 58
Immer wenn es eng wird, rollt er seit ein paar Tagen im Hauptverkehr zwischen Lehnin und Brandenburg / H. - im Schlepptau eines Linienbusses.
Die Welt, 09.04.2003
Zitationshilfe
„Hauptverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hauptverkehr>, abgerufen am 23.05.2018.

Weitere Informationen …