Hauptwerk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungHaupt-werk
Wortzerlegunghaupt-Werk
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
bedeutendstes Kunstwerk
Beispiele:
das Hauptwerk des Dichters
in der Ausstellung konnte man die Hauptwerke dieses Malers sehen
2.
wichtigster Teil eines Großbetriebes

Typische Verbindungen
computergeneriert

zählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hauptwerk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das mag auch daran liegen, dass die Schau kaum kunstgeschichtliche Erkenntnisse erwarten lässt, die den Versand von Hauptwerken rechtfertigen könnten.
Die Welt, 30.01.2002
Das 1914 entstandene Bild zählt zu den Hauptwerken des Kubismus.
Süddeutsche Zeitung, 29.01.1998
Nach Hauptwerken des amerikanischen Tragikers griff man jetzt auf ein Stück aus dem Jahre 1929 zurück.
Die Zeit, 05.12.1957, Nr. 49
Fast in all seinen Hauptwerken fühle ich, je länger, je mehr, eine gewisse schmerzliche Angestrengtheit.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 02.03.1915
Am lebendigsten wirkte auf uns der ovale Saal mit den Hauptwerken Francisco Goyas.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 5118
Zitationshilfe
„Hauptwerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hauptwerk>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hauptweg
Hauptwanderweg
Hauptwachtmeister
Hauptwache
Hauptvorwurf
Hauptwert
Hauptwiderspruch
Hauptwiderstand
Hauptwindrichtung
Hauptwirkung