Haus-Haus-Verkehr, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHaus-Haus-Ver-kehr
WortzerlegungHausHausVerkehr
eWDG, 1969

Bedeutung

Beförderung von Gütern oder Reisegepäck vom Haus des Absenders bis zum Haus des Empfängers oder bis zur Unterkunft am Reiseziel
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Hinblick auf die Wettbewerbsverhältnisse auf dem deutschen Verkehrsmarkt wird der Güterkraftverkehr auf den Vorteil des Haus-Haus-Verkehrs kaum verzichten können.
Die Zeit, 27.05.1960, Nr. 22
In der Nahzone möchte sie den Lastkraftwagen organisch in ihr Transportsystem als Gehilfen einschalten und zur Weiterentwicklung des Haus-Haus-Verkehrs in den nächsten Monaten einen Versuch mit 1000 Großbehältern von 5 t Ladegewicht starten.
Die Zeit, 23.03.1950, Nr. 12
Während jedoch der "Asto"-Dienst, eine den Haus-Haus-Verkehr fördernde Verbindung zwischen Eisenbahn- und Kraftwagenbeförderung, bei der das Transportgut auf kurze Entfernungen ausschließlich mit Kraftwagen befördert wird, bisher auf Stückgüter beschränkt war, werden durch den neuen Dienst auch Wagenladungsgüter erfaßt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]
Als ergänzende Maßnahmen zur Eindämmung des Straßentransits schlägt der Bundesverkehrsminister unter anderem vor, die freien Kapazitäten der Binnen- und Küstenschiffahrt durch einen integrierten Haus-Haus-Verkehr besser zu nutzen und die Bahnangebote im grenzüberschreitenden Güterverkehr durch Einschaltung privater Anbieter sowie durch einen höheren Anteil an kombiniertem Verkehr intensiver auszulasten.
Süddeutsche Zeitung, 24.05.1995
Zitationshilfe
„Haus-Haus-Verkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Haus-Haus-Verkehr>, abgerufen am 23.01.2018.

Weitere Informationen …