Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hausarzt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hausarztes · Nominativ Plural: Hausärzte
Aussprache 
Worttrennung Haus-arzt
Wortzerlegung Haus Arzt
Wortbildung  mit ›Hausarzt‹ als Erstglied: Hausarztmodell
eWDG

Bedeutung

von einer Familie regelmäßig zu Rate gezogener Arzt, der Hausbesuche macht
Beispiele:
der langjährige Hausarzt riet zu einer Luftveränderung
er ist seit drei Generationen Hausarzt der Familie

Thesaurus

Synonymgruppe
Allgemeinmediziner · Hausarzt · Praktischer Arzt
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Hausarzt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hausarzt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hausarzt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum Schluß sei dem Hausarzt noch ein lobendes Wort gewidmet. [Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 359]
Beteiligt haben sich zwar 65 Hausärzte, aber nur 500 Patienten. [Die Zeit, 25.03.1999, Nr. 13]
Denn dabei trägt der Hausarzt nicht die finanzielle Verantwortung für die Therapie insgesamt. [Die Zeit, 18.02.1999, Nr. 8]
Dann wird ihm unverhohlen mitgeteilt, er sei eigentlich zu teuer für den Hausarzt – das ist normal! [Die Zeit, 12.03.1998, Nr. 12]
Ihr Hausarzt, der regelmäßig nach ihr sah, deutete diese Äußerungen als Leiden. [Die Zeit, 20.09.1996, Nr. 39]
Zitationshilfe
„Hausarzt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hausarzt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hausartikel
Hausarrest
Hausarbeitstag
Hausarbeit
Hausapotheke
Hausarztmodell
Hausaufgabe
Hausaufgabenbetreuung
Hausaufgabenheft
Hausaufgabenhilfe