Hausflur, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hausflur(e)s · Nominativ Plural: Hausflure
Aussprache  [ˈhaʊ̯sfluːɐ̯]
Worttrennung Haus-flur
Wortzerlegung HausFlur1
eWDG

Bedeutung

Vorraum und Treppenaufgang eines Hauses
Beispiele:
im Hausflur stehen
den Hausflur scheuern
ein dunkler Hausflur
jmdn. in den Hausflur ziehen

Thesaurus

Synonymgruppe
Treppenhaus  ●  Hausflur  bundesdeutsch, schweiz. · ↗Stiegenhaus  österr. · ↗Treppenflur  bundesdeutsch, schweiz. · ↗Ern  ugs., fränk. · ↗Flur  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Hausflur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hausflur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hausflur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dem grauen Hausflur scheinen die Nachbarn vor ihr zu schrumpfen.
Die Zeit, 04.03.2013, Nr. 09
Ich ging nach unten und blieb ein paar Minuten im Hausflur stehen.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 225
Ich fuhr zusammen, faßte mich aber und betrat den zu ebener Erde gelegenen Hausflur.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 276
Von ferne nur hatte er das Poltern im Hausflur gehört.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 230
Sie hatte den Türriegel zurückgeschoben und trat in den Hausflur.
Jens, Walter: Nein, München: Piper 1968 [1950], S. 241
Zitationshilfe
„Hausflur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hausflur>, abgerufen am 05.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hausfleiß
Hausflagge
Hausfassade
Hausfaktotum
Hausesel
Hausforschung
Hausfrau
Hausfrauenabend
Hausfrauenarbeit
Hausfrauenbrigade