Hausgans, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hausgans · Nominativ Plural: Hausgänse
Aussprache [ˈhaʊ̯sɡans]
Worttrennung Haus-gans
Wortzerlegung HausGans
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2019

Bedeutung

(als Zuchtform aus der Graugans hervorgegangene) Gans (1)
Beispiele:
In der Hausgans wirkt die Urmutter aller Gänse, die aufmerksame, wachsame Graugans. [Neue Zürcher Zeitung, 16.07.2016]
Bei den Gänsen[…] handelt es sich um Hausgänse, die sich durch Domestizierung aus der Graugans (Anser anser) entwickelt haben; sie sind flugunfähig und insofern notgedrungen häuslich, was ihre Haltung sehr erleichtert. [Süddeutsche Zeitung, 12.11.2010]
Die Graugans ist Stammmutter der Hausgänse, deren Domestizierung schon über 2000 Jahre vor unserer Zeitrechnung in Ägypten begann. [Frankfurter Rundschau, 04.11.2000]

Thesaurus

Synonymgruppe
Hausgans  ●  ↗Gans  ugs., Hauptform
Unterbegriffe
Zitationshilfe
„Hausgans“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hausgans>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hausgang
Hausfundament
Hausfront
Hausfriedensbruch
Hausfrieden
Hausgarten
Hausgast
Hausgebrauch
Hausgeburt
Hausgeflügel