Haushaltskonsolidierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Haushaltskonsolidierung · Nominativ Plural: Haushaltskonsolidierungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache [ˈhaʊ̯shalʦkɔnzoliˌdiːʀʊŋ]
WorttrennungHaus-halts-kon-so-li-die-rung
WortzerlegungHaushaltKonsolidierung
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Verhinderung der Neuverschuldung, Stabilisierung von Einnahmen und Ausgaben sowie Verringerung des Schuldenstandes eines öffentlichen Haushalts (2)
Beispiele:
Erfolgreiche Haushaltskonsolidierungen haben einige Merkmale gemeinsam: Sie sind glaubhaft, weil sie den Schuldenabbau durch gekürzte Staatsausgaben und durch gestrichene Subventionen gegenfinanzieren, nicht aber durch höhere Steuern. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.11.2003]
Es ist auf den ersten Blick nicht ganz leicht zu erkennen, wie sich eine Neuverschuldung in dieser Höhe mit dem proklamierten Ziel der Haushaltskonsolidierung versöhnen lässt, aber jetzt gilt es eben schon als große Tat, dass man ein paar Milliarden Euro weniger zusätzlich aufnimmt als im vergangenen Jahr. [Spiegel, 11.07.2011 (online)]
Die angekündigten Sparmaßnahmen der schleswig-holsteinischen Landesregierung zur Haushaltskonsolidierung gehen dem Bund der Steuerzahler nicht weit genug. [Die Welt, 19.05.2005]
Die Wirtschaftsverbände fordern trotz der notwendigen Haushaltskonsolidierung mehr Investitionen, vor allem mehr Aufträge für die Berliner Unternehmen. [Berliner Zeitung, 19.05.2003]
Kein Weg führe an einer grundlegenden Haushaltskonsolidierung vorbei – und dies bedeute eine Senkung von Ausgaben. [Der Tagesspiegel, 30.08.1999]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine energische, entschlossene, konsequente, nachhaltige, notwendige, mittelfristige, strikte, wachstumsfreundliche Haushaltskonsolidierung
als Akkusativobjekt: die Haushaltskonsolidierung anmahnen, betreiben, fortsetzen, voranbringen, vorantreiben
als Dativobjekt: der Haushaltskonsolidierung dienen
in Präpositionalgruppe/-objekt: Erfolge, Fortschritte bei der Haushaltskonsolidierung; die Anstrengung, Bemühung, Maßnahme, der Zwang, Wille zur Haushaltskonsolidierung
in Koordination: Haushaltskonsolidierung und Schuldenabbau, Steuer- und Strukturreformen, Steuersenkung
als Aktivsubjekt: die Haushaltskonsolidierung erfordert [unpopuläre Maßnahmen], gelingt, kommt voran
als Genitivattribut: der Kurs, die Notwendigkeit, Politik, der Vorrang, das Ziel der Haushaltskonsolidierung
als Passivsubjekt: die Haushaltskonsolidierung wird fortgesetzt

Typische Verbindungen zu ›Haushaltskonsolidierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anstrengung Fortsetzung Inflationsbekämpfung Kurs Pfad Priorität Rentenreform Schuldenabbau Selbstzweck Sparen Sparmaßnahme Sparsamkeit Steinbruch Steuerentlastung Steuererhöhung Steuerreform Steuersenkung Strukturreform Verwaltungsmodernisierung Verwaltungsreform Vorrang Zukunftsinvestition Zwang angestrebt konsequent mittelfristig nachhaltig strikt voranbringen vorankommen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Haushaltskonsolidierung‹.

Zitationshilfe
„Haushaltskonsolidierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Haushaltskonsolidierung>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haushaltskohle
Haushaltsklippe
Haushaltskasse
Haushaltsjahr
Haushaltshoheit
Haushaltskrise
Haushaltskunde
Haushaltskürzung
Haushaltslage
Haushaltsloch