Hauspflege

WorttrennungHaus-pfle-ge (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Amtssprache Hilfe zur Weiterführung eines Haushalts, in dem keiner der Angehörigen fähig ist, den Haushalt zu führen
2.
Pflege eines Kranken in seiner Wohnung durch ausgebildetes Pflegepersonal

Typische Verbindungen
computergeneriert

ambulant

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hauspflege‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich arbeite in der privaten Hauspflege, kümmere mich um eine ältere Dame.
Die Zeit, 26.11.2003, Nr. 48
Bei der Frage nach der "Hauspflege" schneiden die Genossenschaften ebenfalls gut ab.
Der Tagesspiegel, 28.01.2000
Denn auch in Deutschland wird der Trend zur Hauspflege statt Krankenhaus immer stärker.
Bild, 09.07.1997
Besonders im Krankenhaus, aber auch in der Hauspflege, hapere es an Informationen und an Zuwendung.
Die Welt, 11.12.1999
Die Frauenhilfe ist übergemeindlich Träger von Müttergenesungsfürsorge, Mütterschularbeit, Hauspflege und mancherlei Schulung für fürsorgerische und staatsbürgerliche Aufgaben.
Rudolph, A.: Frauenverbände. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 1315
Zitationshilfe
„Hauspflege“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hauspflege>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hauspersonal
Hauspartei
Hausordnung
Hausorden
Hausobmann
Hausplatz
Hauspostille
Hausprojekt
Hausputz
Hausrat