Hausratversicherung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hausratversicherung · Nominativ Plural: Hausratversicherungen
Nebenform Hausratsversicherung · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hausratsversicherung · Nominativ Plural: Hausratsversicherungen
WorttrennungHaus-rat-ver-si-che-rung
WortzerlegungHausratVersicherung
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Versicherungswesen Versicherung des Hausrates gegen Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel oder Verlust durch Einbruchdiebstahl, Raub etc.; das versichernde Unternehmen
Beispiele:
Nach einem Einbruch forderte er von seiner Hausratsversicherung die volle Erstattung der gestohlenen Summe. [Süddeutsche Zeitung, 10.03.2017]
Hausratversicherungen sichern den Besitz im Haus gegen Schäden durch Feuer, Sturm, Hagel, Einbruchdiebstahl und Vandalismus. [Süddeutsche Zeitung, 20.11.2014]
Was die wenigsten Urlauber wissen: Wird in das Hotelzimmer eingebrochen, dann zahlt die heimische Hausratversicherung oft den Schaden. [Die Zeit, 13.01.2005, Nr. 28]
Für den Schaden in der eigenen Wohnung kommt die Hausratversicherung auf. [Die Zeit, 10.01.1975, Nr. 03]
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: eine Hausratversicherung abschließen
als Aktiv-/Passivsubjekt: die Hausratversicherung kommt [für einen Schaden] auf; die Hausratversicherung zahlt [einen Schaden]

Typische Verbindungen
computergeneriert

abdecken abschließen aufkommen normal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hausratsversicherung‹.

Zitationshilfe
„Hausratversicherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hausratversicherung>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hausratshilfe
Hausrat
Hausputz
Hausprojekt
Hauspostille
Hausratversicherung
Hausrecht
Hausreihe
Hausrind
Hausrock