Hausrind, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungHaus-rind (computergeneriert)
WortzerlegungHausRind
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

vom Auerochsen abstammendes, als Haustier gehaltenes Rind

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
Hausrind · ↗Rind · ↗Rindvieh  ●  Bovinae  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Bulle · ↗Stier · geschlechtsreifes männliches Hausrind  ●  ↗Muni  schweiz.
  • Kuh
  • Jungrind · ↗Kalb
  • Ochse · kastriertes männliches Rind
  • Auerochs · ↗Auerochse · ↗Ur
  • Fleckvieh · Simmentaler · Simmentaler Fleckvieh
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einen Teil seiner Gene tragen Hausrinder bis heute in sich.
Die Zeit, 13.07.2013, Nr. 28
Trotz dieser Masse waren die Tiere mit ihren langen Beinen eleganter und beweglicher als unsere eher plumpen, tiefer gelegten Hausrinder.
Die Zeit, 26.04.2010, Nr. 17
Vielmehr wurden die europäischen Hausrinder vor mindestens 5600 Jahren zunächst im Nahen Osten gezähmt und gezüchtet.
Süddeutsche Zeitung, 02.05.2001
In wenigen Tagen soll das geklonte Tier, das von einem normalen Hausrind ausgetragen wird, in Iowa zur Welt kommen.
Der Tagesspiegel, 01.11.2000
Es handelt sich dabei um eine Gruppe wild lebende Hausrinder, die schon Darwins Aufmerksamkeit erregt hat.
Süddeutsche Zeitung, 23.01.2001
Zitationshilfe
„Hausrind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hausrind>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hausreihe
Hausrecht
Hausratversicherung
Hausratsversicherung
Hausratshilfe
Hausrock
Hausrotschwanz
Hausruine
Haussammlung
Hausschabe