Hebräerbrief, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hebräerbrief(e)s · Nominativ Plural: Hebräerbriefe
Worttrennung He-brä-er-brief
Wortzerlegung  Hebräer Brief
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in Briefform abgefasste Schrift des Neuen Testaments

Typische Verbindungen zu ›Hebräerbrief‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hebräerbrief‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hebräerbrief‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Hebräerbrief wird zitiert: 'Wir haben hier keine bleibende Stadt.
Süddeutsche Zeitung, 11.11.1995
Der sogenannte Hebräerbrief nennt sich in 13, 22 selbst eine Mahnrede.
Fascher, E.: Briefliteratur. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 8655
Als neues Argument führt er in dieser Schrift das »ein für allemal« des Hebräerbriefes gegen den Opfercharakter der Messe an.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 6818
Als Ergänzungen gruppieren sich Bruchstücke aus dem Hebräerbrief und aus Jesaja.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.2000
Der Hebräerbrief erwähnt, daß die B. neben den Gesetzestafeln auch den Krug mit dem Manna und den Stab Aarons enthalten habe.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 8143
Zitationshilfe
„Hebräerbrief“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hebr%C3%A4erbrief>, abgerufen am 26.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hebräer
Hebezeug
Hebewerk
Hebeschmaus
Hebeschiff
Hebraicum
Hebraika
Hebräisch
Hebräische
Hebraismus