Heckenschütze, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHe-cken-schüt-ze
WortzerlegungHecke1Schütze1
eWDG, 1969

Bedeutung

abwertend jmd., der aus dem Hinterhalt schießt
Beispiele:
ein gedungener Heckenschütze
Heckenschützen eröffneten von den Dächern aus das Feuer
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Hecke1 · Heckenrose · Heckenschütze
Hecke1 f. ‘dicht beieinanderstehende Sträucher und Büsche als Umzäunung’, ahd. hegga (Hs. 12. Jh.), mhd. hecke, hegge, mnd. hecke, mnl. hegghe, nl. heg, aengl. hegg, engl. hedge, aus westgerm. *hagjō(n), Ableitung mit jō/jōn-Suffix von dem unter ↗Hag (s. d.) dargestellten Substantiv. Wie Hag bezeichnet Hecke in alter Zeit die Umfriedung, Einhegung der Felder, Wohnorte und Einzelgehöfte, im Frühnhd. auch den einzelnen stechenden Dornstrauch (15. Jh.), heute vornehmlich die ‘aus (Zier)sträuchern bestehende Begrenzung von Gärten’. Heckenrose f. ‘in Hecken wachsende wilde Rose’ (17. Jh.), Heckrose (16. Jh.). Heckenschütze m. ‘nicht zur regulären Truppe gehörender Freischärler’ (hinter der Kampflinie), Übersetzungswort (20. Jh.) für frz. franc-tireur, wörtlich ‘Freischütz(e)’ (zu frz. franc ‘frei’ und tireur ‘Schütze’), in Anlehnung an Bildungen wie Heckenreiter ‘Strauchdieb’ (16. Jh.). Zu Hecke im Sinne von ‘verbergendes Gebüsch’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Präzisionsschütze  ●  Heckenschütze  abwertend · ↗Scharfschütze  Hauptform · Sniper  ugs., engl.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Allee Armeebeschuß Beschuß Bombenleger Fahndung Freischärler Hausdach Mordserie Plünderer Schußfeld Schußwechsel Selbstmordattentäter Sprengfalle UNO-Soldat albanisch anschießen beschießen erschießen feig feuern irre lauern mutmaßlich mysteriös palästinensisch schossen serbisch somalisch unheimlich verwunden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heckenschütze‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie zu bergen, sei wegen der überall lauernden Heckenschützen gefährlich gewesen.
Süddeutsche Zeitung, 13.08.1997
Die wahre Schuld am Tod der beiden Kinder tragen mordgierige Heckenschützen.
Die Zeit, 07.08.1992, Nr. 33
Sie werden es brauchen, denn Heckenschützen gibt es ja sogar in Ihrer eigenen Koalition.
Bild, 02.11.2001
Zudem scheinen Heckenschützen aus dem eigenen Lager den Minister abschießen zu wollen.
Die Welt, 23.10.1999
Die Tätigkeit als Heckenschütze führt freilich zunehmend in die Isolation.
Der Spiegel, 18.06.1990
Zitationshilfe
„Heckenschütze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heckenschütze>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heckenschneider
Heckenschere
Heckenrose
Heckenlandschaft
Heckenkirsche
Heckfänger
Heckfenster
Heckflagge
Heckflosse
Heckicht