Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Heckmotor, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Heckmotors · Nominativ Plural 1: Heckmotoren · Nominativ Plural 2: selten Heckmotore
Aussprache 
Worttrennung Heck-mo-tor
Wortzerlegung Heck Motor
eWDG

Bedeutung

Technik in das Heck eines Autos, Bootes eingebauter Motor
Beispiel:
ein luftgekühlter Heckmotor

Typische Verbindungen zu ›Heckmotor‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heckmotor‹.

Verwendungsbeispiele für ›Heckmotor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die dritte Generation von 1979 bis 1990 blieb dem Heckmotor treu. [Süddeutsche Zeitung, 29.03.2000]
Der Wagen mit Heckmotor sieht aus wie ein Wagen mit Frontmotor. [Die Zeit, 14.06.1963, Nr. 24]
Der luftgekühlte Heckmotor hat eine Stärke von 24 PS und einen Kraftstoffverbrauch von 6 bis 7 Litern. [o. A.: 1938. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 2313]
Ausführlich verbreitete er sich über die Argumente gegen einen Heckmotor, in hohen Tönen pries er den Nutzen eines großen, gut proportionierten Kofferraums. [Die Zeit, 24.08.1962, Nr. 34]
LB setzte immer mehr auf Fahrzeuge mit Heckmotor und nur noch einem Eingang. [Süddeutsche Zeitung, 26.09.1994]
Zitationshilfe
„Heckmotor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heckmotor>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heckmeck
Heckleuchte
Hecklaterne
Heckklappe
Heckicht
Heckpfennig
Heckraddampfer
Heckscheibe
Heckscheibenwischer
Heckschütze