Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Heftzwecke, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Heftzwecke · Nominativ Plural: Heftzwecken
Aussprache 
Worttrennung Heft-zwe-cke
Wortzerlegung heften Zwecke
eWDG

Bedeutung

Reißzwecke
Beispiel:
einen Zettel mit Heftzwecken an der Tür befestigen

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Heftzwecke · Reißbrettstift · Reißnagel · Reißzwecke · Reißzwecknadel · Wanze
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Pinnnadel · Pinnwandnadel  ●  Pinne  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›Heftzwecke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einmal verbarg er eine Heftzwecke in seiner Handfläche, davon gestochen fuhr die Frau zurück. [Süddeutsche Zeitung, 10.10.1998]
Wer die Skulptur umrundet, entdeckt im Holz Dutzende bunter Heftzwecken. [Die Zeit, 14.02.2011, Nr. 07]
Dort begann der Siegeszug des nützlichen Utensils unter dem Namen Pinne, Heftzwecke, Reißnagel oder Reißzwecke in alle Welt. [Der Tagesspiegel, 07.09.2003]
Bisweilen wurden ihm die Images wie schmerzende Heftzwecken auf den Rücken getackert. [Süddeutsche Zeitung, 26.01.2002]
Treibt nun eine weitere Heftzwecke in die Nähe, wird sie durch die Schwerkraft in den Krater gezogen. [Die Zeit, 29.09.2005, Nr. 40]
Zitationshilfe
„Heftzwecke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heftzwecke>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heftung
Heftstich
Heftroman
Heftreihe
Heftpflaster
Heftzwirn
Hege
Hegelianer
Hegelianismus
Hegemaßnahme