Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Heißhungerattacke, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Heißhungerattacke · Nominativ Plural: Heißhungerattacken
Worttrennung Heiß-hun-ger-at-ta-cke
Wortzerlegung Heißhunger Attacke

Thesaurus

Synonymgruppe
Heißhunger · Heißhungerattacke · Hungeranfall · Hungerast (Ausdauersport) · Unterzuckerung  ●  Fress-Flash  ugs. · Fressanfall  ugs. · Fressattacke  ugs. · Gieper  ugs. · Jieper  ugs. · Schmacht  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Heißhungerattacke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da kommt irgendwann eine Heißhungerattacke, die man nicht steuern kann. [Süddeutsche Zeitung, 17.11.2004]
Manche beginnen damit, sich nach solchen Heißhungerattacken den Finger in den Hals zu stecken, um alles wieder zu erbrechen. [Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11]
Nach dem Klinikaufenthalt ging es ihr zunächst gut, dann bekam sie Heißhungerattacken mit anschließendem Erbrechen. [Der Tagesspiegel, 28.11.2003]
Durch den regelmäßigen Eßrhythmus bleibt der Blutzucker in Balance, Heißhungerattacken haben keine Chance. [Bild, 02.01.2006]
Wie erklärte sie sich Übelkeit und Heißhungerattacken, die Bewegungen im Unterleib und die Wehen? [Die Zeit, 04.11.1999, Nr. 45]
Zitationshilfe
„Heißhungerattacke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hei%C3%9Fhungerattacke>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heißhunger
Heißgetränk
Heißdampfmaschine
Heißdampf
Heißbehandlung
Heißklebepistole
Heißkleber
Heißleiter
Heißluft
Heißluftbad