Heidenspaß, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHei-den-spaß (computergeneriert)
Wortzerlegungheiden-Spaß
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich sehr großer Spaß, Mordsspaß
Beispiel:
es hat einen Heidenspaß gemacht, sie zu necken, in Wut zu bringen

Typische Verbindungen zu ›Heidenspaß‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

bereiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heidenspaß‹.

Verwendungsbeispiele für ›Heidenspaß‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kurven dort machen schon mit normalen Autos einen Heidenspaß.
Süddeutsche Zeitung, 09.07.2004
Ihm machte es einen Heidenspaß, sich vor uns als ein großer Liebhaber zu produzieren.
Walser, Martin: Halbzeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1960], S. 101
Darin herumzuwühlen, vielleicht ein Stück von Wert aufzuspüren, machte einen Heidenspaß.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 666
Sie waren außer Rand und Band und hatten einen Heidenspaß.
Die Welt, 26.07.2005
Ihm machte es einen Heidenspaß, wenn das Ehepaar sich »anblies«.
Ball, Hugo: Flammetti. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1918], S. 4893
Zitationshilfe
„Heidenspaß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heidenspa%C3%9F>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heidenschreck
Heidenrespekt
Heidenmühe
Heidenmission
heidenmäßig
Heidenspektakel
Heidentempel
Heidentum
Heideröschen
Heiderose