Heidschnucke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHeid-schnu-cke
eWDG, 1969

Bedeutung

kleines Landschaf mit grober Wolle einer in der Lüneburger Heide beheimateten Rasse
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schnucke · Heidschnucke · Schnuckel · Schnuckelchen · schnuckelig
Schnucke f. Der Name des Heideschafes nordwestnd. Snukke, auch Snikke, der im 17. Jh. in die Literatursprache übernommen wird, ist wohl eine lautmalende Bildung (nach dem Blöken oder dem Freßgeräusch), vgl. nordd. snukken ‘schluchzen’, nukkern (Lüneburg) ‘blöken, meckern’ (von Schafen). Meist in der Zusammensetzung Heidschnucke f. Schafsrasse der norddeutschen Heidelandschaft (17. Jh.), Nebenformen -schnacke, -schnicke. Deminutiv Schnuckel m. und Schnuckelchen n. ‘Schäfchen’, Kosewort ‘Schätzchen, Liebling’ (19. Jh.). schnuckelig Adj. ‘klein und hübsch, niedlich, liebenswert’ wie ein Schäfchen (19. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

gehörnt grasen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heidschnucke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor allem mit den Heidschnucken, deren grobe Wolle kaum zu verkaufen ist, läßt sich heute kaum etwas zu verdienen.
Der Tagesspiegel, 09.06.1996
Im Garten durften sie Hasen und Heidschnucken streicheln und füttern.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.2003
Nachts sind die Heidschnucken in einem mobilen Gatter auf der Anlage untergebracht.
Bild, 05.02.1998
Blökende Heidschnucken, violett blühende Felder - man könnte fast glauben, man sei in der Lüneburger Heide.
Die Welt, 15.09.2005
Im Odenwald wurden im Jahre 1911 Heidschnucken auf die freie Wildbahn gesetzt.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 146
Zitationshilfe
„Heidschnucke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heidschnucke>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heidnisch
Heidjer
Heidin
heidi
Heideschaf
Heiduck
Heiermann
heikel
heiklig
heil