Heilbad, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungHeil-bad (computergeneriert)
WortzerlegungheilenBad
eWDG, 1969

Bedeutung

Bad, das Heilquellen besitzt und daher für Heilkuren geeignet ist
Beispiel:
dieser Ort ist ein Heilbad

Thesaurus

Synonymgruppe
Bad · ↗Badeort · Heilbad · ↗Heilquelle · ↗Kurbad
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Heilbad · ↗Kurbad · ↗Spa

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anerkennung Bad Erholungsort Heilbad Indikation Kur Kuraufenthalt Kurbetrieb Kurgast Kurort Landschaft Luftkurort Massage Rheuma Ruf Sanatorium Wirtschaftsverband anerkannt bayerisch berühmt deutsch entfallen führend gebeutelt hessisch modern slowakisch traditionsreich westdeutsch Übernachtung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heilbad‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute stellt es bereits an einer der ersten Stellen auf der Liste der österreichischen Heilbäder.
Die Zeit, 21.09.1979, Nr. 39
Der Architekt war zuvor für die Sanierung von Heilbädern in Frankreich zuständig.
Der Tagesspiegel, 04.04.2004
Er ist besser und billiger und reinigender und verjüngender als alle Kuren in den noch so berühmten Heilbädern.
Altenberg, Peter: Mein Lebensabend, Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 9348
Der Bau des Heilbades, das wie ein aufgeschnittener Fläming-Findling aussieht, ist 2000 begonnen worden.
Bild, 05.06.2002
Die Firma Willy Schlüter stellt nach ihrem Hausschild Heilbäder und Kräutertees her.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1943. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1943], S. 50
Zitationshilfe
„Heilbad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heilbad>, abgerufen am 21.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heilanzeige
Heilanstalt
Heiland
Heil
heiklig
Heilbalsam
heilbar
Heilbarkeit
Heilbehandlung
Heilbehelf