Heilmittel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Heil-mit-tel
Wortbildung  mit ›Heilmittel‹ als Letztglied: ↗Allerweltsheilmittel · ↗Allheilmittel · ↗Naturheilmittel
eWDG, 1969

Bedeutung

Arzneimittel
Beispiele:
natürliche, chemische, antibiotische Heilmittel
gegen diesen Kummer gibt es kein Heilmittel (= keine Hilfe)

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Arznei · ↗Arzneimittel · ↗Heilsubstanz · ↗Medikament · ↗Medizin · ↗Pharmazeutikum · ↗Präparat · ↗Remedium · ↗Therapeutikum  ●  ↗Agens  fachspr. · Heilmittel  ugs. · ↗Mittel  ugs. · ↗Pharmakon (Plural = Pharmaka)  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Apotheke · ↗Arzneiausgabe
  • Hausmittel · Hausmittelchen (leicht abwertend) · für den Hausgebrauch
  • Arzneimittelverordnung · ↗Rezept  ●  Medikamentation  fachspr., medizinisch · ↗Medikation  fachspr.
  • FDA  engl. · Food and Drug Administration  engl.
  • Doping
  • (aktive) Substanz · ↗Wirkstoff
  • Nebenwirkung · unerwünschte Arzneimittelwirkung
  • Applikationsform · ↗Verabreichungsform
  • Adewurz · Alter Thee · ↗Althee · Arteawurzel · Arznei-Eibisch · Echter Eibisch · Eibesch · Eibischwurz · ↗Eisenkraut · Heilwurz · Hemisch · Hülfwurz · Ibisch · Ibischa · Ibischpappel · Ibischwurz · Sammetpappeln · Samtpappel · Schleimwurzel · Sumpfmalve · Teewurzel · Ungerschkrud · Weiße Malve · weiße Pappel · wilde Pappel  ●  Ebich  mittelhochdeutsch · Eibich  österr. · Eibschen  schweiz. · Grozpapel  althochdeutsch · Heemst  niederländisch · Hemst  niederländisch · Homes  mittelniederdeutsch · Hüffwurzel  schlesisch · Hünst  mittelniederdeutsch · Ibsche  mittelhochdeutsch, schweiz. · Ibschge  schweiz. · Ipsch  mittelhochdeutsch · Pallenblöm  mittelniederdeutsch · Rockwort  mittelniederdeutsch · Weizpappel  mittelhochdeutsch · Ybesce  mittelhochdeutsch · alte Eh  österr. · wilt Pippeln  mittelniederdeutsch · witte Hümst  mittelniederdeutsch · witte Malve  mittelniederdeutsch · Althaea officinalis  fachspr., lat., griechisch

Typische Verbindungen zu ›Heilmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heilmittel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Heilmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie krankt daran, dass es ihr zu gut geht, und dagegen hat auch Dr. T kein Heilmittel.
Der Tagesspiegel, 24.01.2001
Ein Heilmittel gibt es nicht, also nützten auch Tests nichts.
Süddeutsche Zeitung, 08.09.1999
Mit einem geistigen Training läßt sich das Altern, wenn überhaupt, weit mehr aufhalten als mit irgendwelchen Heilmitteln.
Schwenk, Hans: Gesünder wohnen, München: König Verlag 1972, S. 86
Neuerdings haben sie aber auch zum Aufbau eines Heilmittels gedient.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 177
Es drängt mich Ihnen für Ihre Heilmittel meinen besten Dank auszusprechen.
o. A.: Heumann-Heilmittel, o. O.: [1936], S. 82
Zitationshilfe
„Heilmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heilmittel>, abgerufen am 29.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heilmethode
Heilmagnetismus
heillos
Heilkur
Heilkunst
Heilnahrung
Heilpädagoge
Heilpädagogik
heilpädagogisch
Heilpflanze