Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Heilmittel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Heil-mit-tel
Wortbildung  mit ›Heilmittel‹ als Letztglied: Allerweltsheilmittel · Naturheilmittel
eWDG

Bedeutung

Arzneimittel
Beispiele:
natürliche, chemische, antibiotische Heilmittel
gegen diesen Kummer gibt es kein Heilmittel (= keine Hilfe)

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Arznei · Arzneimittel · Heilsubstanz · Medikament · Medizin · Pharmazeutikum · Präparat · Remedium · Therapeutikum  ●  Agens  fachspr. · Heilmittel  ugs. · Mittel  ugs. · Pharmakon (Plural = Pharmaka)  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Heilmittel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heilmittel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Heilmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es drängt mich Ihnen für Ihre Heilmittel meinen besten Dank auszusprechen. [o. A.: Heumann-Heilmittel, o. O.: [1936], S. 82]
Neuerdings haben sie aber auch zum Aufbau eines Heilmittels gedient. [Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 177]
Mit einem geistigen Training läßt sich das Altern, wenn überhaupt, weit mehr aufhalten als mit irgendwelchen Heilmitteln. [Schwenk, Hans: Gesünder wohnen, München: König Verlag 1972, S. 86]
Es gibt noch kein Heilmittel dagegen, aber durch Straßen mit Bäumen zu laufen, hilft die Symptome zurückzudrängen. [Die Zeit, 04.10.1991, Nr. 41]
Den Zorn, die Kraft der Wut, werden viele Frauen als Heilmittel nicht ohne weiteres akzeptieren können. [Die Zeit, 02.11.1990, Nr. 45]
Zitationshilfe
„Heilmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heilmittel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heilmethode
Heilmagnetismus
Heilkur
Heilkunst
Heilkundige
Heilnahrung
Heilpflanze
Heilpraktik
Heilpraktiker
Heilpraktikerin