Heilsbotschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungHeils-bot-schaft (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

Religion Evangelium
Beispiel:
die christliche Offenbarung als Heilsbotschaft
scherzhaft, übertragen freudige Botschaft
Beispiel:
Als Überbringer der Heilsbotschaft hatte Frau Barbara ihn freilich auch sofort für das Wichtigste in Anspruch genommen [TralowKepler167]

Typische Verbindungen
computergeneriert

christlich lauten verbreiten verkünden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heilsbotschaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt ist die Zeit gekommen, Ideen nüchtern zu prüfen, nicht nur vermeintlich marktwirtschaftliche Heilsbotschaften nachzubeten.
Süddeutsche Zeitung, 14.07.2003
Wenn man mit ihm spricht, scheint es überhaupt unglaubhaft, daß er mit der marxistischen Heilsbotschaft auch nur von Ferne jemals sympathisiert hat.
Die Zeit, 21.01.1963, Nr. 03
Die christliche Heilsbotschaft ist in ihrem Kern Botschaft von der V.
Joest, W.: Versöhnung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 33528
Ja, er läßt sie zur Verkünderin seiner Heilsbotschaft bei anderen Menschen werden.
Seitz, Joseph: Nicht katholisch getraut - was nun?, Leutesdorf am Rhein: Druckerei des Johannesbundes 1960 [1956], S. 5
In der Tat hat sich auch Jesus keineswegs bloß wegen ihrer größeren Empfänglichkeit für die Heilsbotschaft an die Armen gewendet.
Pöhlmann, Robert von: Geschichte der sozialen Frage und des Sozialismus in der antiken Welt - Zweites Buch. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 14907
Zitationshilfe
„Heilsbotschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heilsbotschaft>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heilsarmee
Heilsamkeit
heilsam
Heilsalbe
Heilruf
Heilsbringer
Heilschlaf
Heilschlamm
Heilserum
Heilserwartung