Heilserwartung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Heilserwartung · Nominativ Plural: Heilserwartungen
WorttrennungHeils-er-war-tung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Genozid christlich enttäuscht knüpfen messianisch religiös säkular säkularisiert wecken überzogen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heilserwartung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Heilserwartung, die vor vier Jahren mit ihm verknüpft war, konnte er nicht gerecht werden.
Die Zeit, 03.12.2012, Nr. 41
Mit Heilserwartungen überfrachtet werden darf das Bündnis dabei allerdings nicht.
Süddeutsche Zeitung, 27.09.2002
Zugleich bietet die Heilserwartung die Hoffnung auf eine vollkommene Veränderung der gegenwärtigen Situation.
Heine, Peter: Messias/Messianismus. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 6130
Auf jeden Fall haben wir es wahrscheinlich mit einer für bestimmte Kreise ziemlich konkreten jüdischen Heilserwartung zu tun, die uns nicht näher bekannt ist.
Althaus, P.: Christologie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 20843
Eine Heilserwartung muss man an die neue Ökonomie der Globalisierung ja nicht gleich stellen, einen ordentlichen Funken Hoffnung aber versprüht sie doch.
Die Welt, 03.01.2000
Zitationshilfe
„Heilserwartung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heilserwartung>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heilserum
Heilschlamm
Heilschlaf
Heilsbringer
Heilsbotschaft
Heilsgeschehen
Heilsgeschichte
heilsgeschichtlich
Heilsgewißheit
Heilsglaube