Heilsglaube, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform Heilsglauben · Substantiv (Maskulinum)
WorttrennungHeils-glau-be ● Heils-glau-ben
WortzerlegungHeilGlaube

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hierbei wurde das A. nachdrücklich herausgestellt: in ihm seien alle für den Heilsglauben grundlegenden Dogmen vollständig und deutlich ausgesprochen.
Hoffmann, G.: Apostolikum. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 22484
Dieses Motto, das im Kern die Säkularisierung des christlichen Heilsglaubens kennzeichnet, wählt der amerikanische Politikwissenschaftler Joshua Muravchik zum Titel seiner essayistischen Ideengeschichte des Sozialismus.
Der Tagesspiegel, 02.09.2002
Zitationshilfe
„Heilsglaube“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heilsglaube>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heilsgewissheit
heilsgeschichtlich
Heilsgeschichte
Heilsgeschehen
Heilserwartung
Heilsglauben
Heilshandeln
Heilsidee
Heilslehre
Heilsnotwendigkeit