Heilslehre, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Heilslehre · Nominativ Plural: Heilslehren
WorttrennungHeils-leh-re (computergeneriert)
WortzerlegungHeilLehre1

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anhänger Apostel Christentum Glaube Ideologie Kommunismus Mischung Sozialismus Verkünder absolut chinesisch christlich esoterisch fernöstlich indisch innerweltlich islamisch katholisch kommunistisch marxistisch neoliberal pädagogisch religiös sozialistisch säkular säkularisiert totalitär verbreiten verkünden weltlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heilslehre‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oft hat man Fromms Schaffen deshalb der simplen Heilslehre bezichtigt.
Der Tagesspiegel, 14.07.2000
So folgerichtig hat noch keine der großen Heilslehren der Geschichte ihre eigene Basis umzukrempeln versucht.
Der Spiegel, 14.08.1989
Seinen Anhängern gilt er als Erneuerer einer uralten Heilslehre, die bereits 23 Vorgänger vor ihm verkündet hatten.
Müller, Hans-Peter: Jainismus. In: Notz, Klaus-Josef (Hg.) Lexikon des Buddhismus, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 931
Die neue Heilslehre unterscheidet sich von der des Früh-Buddhismus so weitgehend, daß man eigentlich von einer neuen Religion sprechen könnte.
Rosenkranz, G.: Amida. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 6314
Stets aber ist eine in diesem Sinn methodische religiöse Heilslehre eine Virtuosenethik.
Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 301
Zitationshilfe
„Heilslehre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heilslehre>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heilsidee
Heilshandeln
Heilsglauben
Heilsglaube
Heilsgewissheit
Heilsnotwendigkeit
Heilsordnung
Heilsplan
Heilssoldat
Heilsspiegel