Heilsplan, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHeils-plan (computergeneriert)
WortzerlegungHeilPlan1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

sich in der Heilsgeschichte offenbarender Plan Gottes mit der Welt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Unordnung christlich göttlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heilsplan‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Heilsplan, von dem der fast blinde Guru sprach, sieht nicht nur das eigene Ende vor.
Süddeutsche Zeitung, 29.04.1995
Sein "Heilsplan", der seit je "die Beseitigung des Bösen" vorsieht, ist nach wie vor unerledigt.
o. A.: WENN CHRISTEN SICH ANS ARGUMENTIEREN MACHEN... MARIA hiLF! In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1986]
Dem Proletariat ist der Heilsplan eingeschrieben, und die Partei kennt ihn.
Die Welt, 20.05.2003
Die Theologie - wenigstens des Mittelalters - hielt sie für die Verwirklichung eines göttlichen "Heilsplanes".
Klages, Ludwig: Der Geist als Widersacher der Seele, 3. Band, Teil 1: Die Lehre von der Wirklichkeit der Bilder, Leipzig: Barth 1932, S. 837
Von ihm stammt die scharfe Unterscheidung zwischen der schrittweisen Verwirklichung des göttlichen Heilsplanes in seinen verschiedenen Epochen und der gleichförmigen und ziellosen E. der Weltgeschichte.
Wieland, W.: Entwicklung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 3062
Zitationshilfe
„Heilsplan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heilsplan>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heilsordnung
Heilsnotwendigkeit
Heilslehre
Heilsidee
Heilshandeln
Heilssoldat
Heilsspiegel
Heilstat
Heilstätte
Heilstättenbehandlung