Heilstätte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHeil-stät-te (computergeneriert)
WortzerlegungheilenStätte
Wortbildung mit ›Heilstätte‹ als Letztglied: ↗Kinderheilstätte · ↗Lungenheilstätte · ↗Tbc-Heilstätte · ↗Trinkerheilstätte
eWDG, 1969

Bedeutung

Spezialklinik, besonders für Tuberkulosekranke

Thesaurus

Synonymgruppe
Genesungsheim · ↗Heilanstalt · Heilstätte · ↗Klinik · ↗Rehabilitationszentrum · ↗Sanatorium
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beelitzer Fichtenwald Heidelbeerpark Klinik Krankenhaus Sanatorium

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heilstätte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ringsum sind Wälder, und mitten im Wald ist eine Heilstätte.
Die Zeit, 16.02.1959, Nr. 07
Sie sorgt für Betten und verschickt gefährdete Mütter und Kinder in Heilstätten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1935]
Nach diesen Erfahrungen dürfte das farbige Fenster in den Heilstätten bald eingeführt werden.
Welt und Wissen, 1927
Der Mensch ist in eine Heilstätte eingewiesen gewesen zur Beobachtung.
Gaiser, Gerd: Schlußball, München: Hanser 1958 [1958], S. 130
Er suchte Ruhe und Genesung in Heilstätten Deutschlands und der Schweiz und verbrachte regelmäßig einige Sommermonate bei Paul Sacher auf Schönenberg bei Basel.
Tappolet, Willy: Honegger. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 31531
Zitationshilfe
„Heilstätte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heilstätte>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heilstat
Heilsspiegel
Heilssoldat
Heilsplan
Heilsordnung
Heilstättenbehandlung
Heilsubstanz
Heilsversprechen
Heilsweg
Heilung