Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Heilsubstanz, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Heilsubstanz · Nominativ Plural: Heilsubstanzen
Worttrennung Heil-sub-stanz · Heil-subs-tanz
Wortzerlegung heilen Substanz

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Arznei · Arzneimittel · Heilsubstanz · Medikament · Medizin · Pharmazeutikum · Präparat · Remedium · Therapeutikum  ●  Agens  fachspr. · Heilmittel  ugs. · Mittel  ugs. · Pharmakon (Plural = Pharmaka)  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Heilsubstanz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn nach der gleichen Methode ließen sich auch Bakterienerzeugte Heilsubstanzen aus anderen Tieren gentechnisch gewinnen. [Der Tagesspiegel, 25.11.2002]
Hahnemannsche Heilsubstanzen werden mit Wasser verdünnt, und zwar in solchen Mengen, dass am Ende nicht mal mehr Moleküle enthalten sind. [Die Welt, 17.03.2004]
Konzentriert schlägt der Tübinger Apotheker Dr. Peter Andreas eine Flasche mit einer bereits mehrfach verdünnten Heilsubstanz gegen ein ledergebundenes Buch – einhundertmal, getreu den historischen Anweisungen. [o. A.: Geschlagen – nicht gerührt! In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]]
Zitationshilfe
„Heilsubstanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heilsubstanz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heilstättenbehandlung
Heilstätte
Heilstat
Heilsspiegel
Heilssoldat
Heilsversprechen
Heilsweg
Heilung
Heilungschance
Heilungsmöglichkeit