Heimatblatt, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungHei-mat-blatt
WortzerlegungHeimatBlatt
eWDG, 1969

Bedeutung

Zeitung, Zeitschrift, die für einen landschaftlich oder örtlich begrenzten Leserkreis bestimmt ist

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Also muss ich zur Arbeit düsen und dann in den Heimatblättern nachschauen.
Der Tagesspiegel, 07.12.2002
So rückte er zum dritten Mal ins Heimatblatt, diesmal mit 78 Zeilen.
Die Zeit, 06.07.1984, Nr. 28
Ein Bekannter von mir erhielt sein Heimatblatt aus der amerikanischen Zone.
Die Zeit, 20.01.1947, Nr. 03
Er sitzt vorne rechts, im grünen Velours-Sessel, liest die "Rheinpfalz" (Heimatblatt) - Hosenträger von den Schultern gelegt.
Bild, 16.09.1998
Ich las es in meinem Heimatblatt, täglich eine neue Wundermäre, täglich neue Märzgefallene.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 942
Zitationshilfe
„Heimatblatt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heimatblatt>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heimatbezirk
heimatberechtigt
Heimatbegriff
Heimatanschrift
Heimatadresse
Heimatboden
Heimatbuch
Heimatdialekt
Heimatdichter
Heimatdichtung