Heimatscholle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungHei-mat-schol-le
WortzerlegungHeimatScholle1

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man stempelte ihn damals zum Schriftsteller der begrenzten Heimatscholle und wollte ihn damit abtun.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 04.03.1937
Ich lasse mich aus Prinzip nur noch von der Heimatscholle inspirieren.
Die Zeit, 29.12.2006, Nr. 47
Der fehlende Geruch der Heimatscholle führt zu einem Umbruch in der Fankultur.
Die Welt, 25.10.2003
Die verspritzen es im Kampf mit dem Feind wie in einem Liebesakt ans Vaterland, an die Heimatscholle.
Süddeutsche Zeitung, 23.09.1995
Beckers Biographie zeichnete den Jahrhundertweg der Deutschen nach, von Heimatscholle und Familiengemeinschaft, die noch in den fünfziger Jahren als Leitmodell galten, zum internationalen Kapitalismus.
Der Tagesspiegel, 10.02.2001
Zitationshilfe
„Heimatscholle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heimatscholle>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heimatschnulze
Heimatschein
Heimatroman
Heimatregion
Heimatrecht
Heimatschriftsteller
Heimatschuß
Heimatschutz
Heimatsprache
Heimatstaat