Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Heimgebrauch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Heim-ge-brauch
Wortzerlegung Heim Gebrauch

Thesaurus

Synonymgruppe
Hausgebrauch · Heimgebrauch
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Heimgebrauch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für den normalen Heimgebrauch wird das aber nicht weiter stören. [Der Tagesspiegel, 19.10.1999]
Für den Heimgebrauch sind derart überfrachtete Pakete aber oft überdimensioniert. [C't, 1996, Nr. 5]
Das Gerät ist nicht größer als ein Laserdrucker für den Heimgebrauch. [Die Zeit, 13.11.2006, Nr. 38]
Hier soll es daher um den Einsatz gängiger, noch bezahlbarer Farbtintendrucker für den Heimgebrauch gehen. [C't, 1999, Nr. 7]
Hilfreich sind die rund 200 Vorlagen aus Heft 6 fürs Büro und für den Heimgebrauch. [C't, 1997, Nr. 12]
Zitationshilfe
„Heimgebrauch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heimgebrauch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heimgarten
Heimgang
Heimfürsorge
Heimflug
Heimfall
Heimgegangene
Heimindustrie
Heimkehr
Heimkehrer
Heimkehrerlager