Heimmarkt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Heimmarkt(e)s · Nominativ Plural: Heimmärkte
Aussprache
WorttrennungHeim-markt (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schweizer erweitert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heimmarkt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch die Fusion würden die Schweizer einen zweiten Heimmarkt erhalten.
Süddeutsche Zeitung, 11.03.1999
Wie ist das möglich, wenn es zutrifft, daß der Heimmarkt groß sein muß, damit man exportieren kann.
Die Zeit, 11.08.1989, Nr. 33
Denn die Mehrzahl der Programme werden eher für den Heimmarkt produziert - mit einem Schwerpunkt bei der Unterhaltung.
o. A.: multimedia-news. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Doch die Schweizer, die gerne im Heimmarkt der Air France wilderten, konnten mit den Franzosen nicht an einen Tisch.
Die Welt, 13.09.1999
Unser Heimmarkt ist nicht mehr im klassischen Sinne Deutschland, sondern der Großteil von Kontinentaleuropa.
Die Welt, 13.09.2004
Zitationshilfe
„Heimmarkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heimmarkt>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heimmannschaft
heimlichtun
Heimlichtuerei
Heimlichtuer
Heimlichkeitskrämer
Heimmutter
heimnehmen
Heimniederlage
Heimniere
Heimnimbus