Heimniederlage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHeim-nie-der-la-ge
WortzerlegungHeimNiederlage1
eWDG, 1969

Bedeutung

Ballspiel Niederlage auf eigenem Sportplatz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufsteiger Bundesliga-Saison Europacup Fußball-Bundesliga Revanche Rheinhesse Rostocker Rückrund Saison Spielzeit Vereinsgeschichte beibringen besiegeln bitter blamabel deftig deprimierend dritt einstecken erlitten fünft hinnehmen kassieren revanchieren sechst siebt unglücklich viert zufügen zweithoch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heimniederlage‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum ersten Mal seit 2002 musste United zwei Heimniederlagen nacheinander hinnehmen.
Die Zeit, 07.12.2013 (online)
Am Ende hätte es sogar noch eine Heimniederlage geben können.
Bild, 29.11.2004
Eine Heimniederlage hätte die Diskussion um ihn angeheizt, so aber hat er erst mal ein bisschen Ruhe.
Süddeutsche Zeitung, 22.11.2004
Energie kann sich nach der fünften Heimniederlage in Folge schon mal damit vertraut machen, demnächst in der Zweiten Liga zu spielen.
Der Tagesspiegel, 03.11.2002
Nach der Heimniederlage gegen die Bayern war der Trainer erstmals von den Fans ausgepfiffen worden.
Die Welt, 02.11.1999
Zitationshilfe
„Heimniederlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heimniederlage>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heimnehmen
Heimmutter
Heimmarkt
Heimmannschaft
heimlichtun
Heimniere
Heimnimbus
Heimordnung
Heimorgel
Heimpersonal