Heiratsalter, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungHei-rats-al-ter
WortzerlegungHeiratAlter
eWDG, 1969

Bedeutung

Lebensalter, in dem geheiratet wird
Beispiel:
das durchschnittliche Heiratsalter ist gestiegen
zum Heiraten geeignetes Lebensalter
Beispiel:
das günstigste Heiratsalter soll zwischen dem 25. und 30. Lebensjahr liegen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erhöhung Heraufsetzung Mädchen durchschnittlich gesetzlich heraufsetzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heiratsalter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das durchschnittliche Heiratsalter von ledigen Männern liegt inzwischen bei über 32 - gegenüber gut 28 Jahren noch im Jahr 1991.
Die Zeit, 24.07.2008, Nr. 30
Damals lag das durchschnittliche Heiratsalter für Frauen bei 27, heute 31.
Bild, 04.10.2000
Das gesetzlich vorgeschriebene Heiratsalter ist beim Mann 21 Jahre und bei der Frau 16.
Die Landfrau, 07.02.1925
Hier scheint sich auch das im Vergleich zur Bundesrepublik Deutschland niedrigere Heiratsalter auszuwirken.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - E. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 22123
In den Smriti überwiegt die schon zuvor erwähnte Tendenz, das Heiratsalter so weit herabzusetzen, daß schließlich Kinderehen erlaubt, später geradezu vorgeschrieben werden.
Petech, Luciano: Indien bis zur Mitte des 6. Jahrhunderts. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 25997
Zitationshilfe
„Heiratsalter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heiratsalter>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heiratsabsicht
heiraten
Heirat
Heinzelmännchen
Heinzelmann
Heiratsangebot
Heiratsangelegenheit
Heiratsannonce
Heiratsantrag
Heiratsanzeige