Heiratsbuch

Worttrennung Hei-rats-buch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Personenstandsbuch, das zur Beurkundung der Eheschließungen dient

Typische Verbindungen zu ›Heiratsbuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heiratsbuch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Heiratsbuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Standesbeamte führt ein Heiratsbuch, ein Familienbuch, ein Geburtenbuch und ein Sterbebuch (Personenstandsbücher).
o. A.: Personenstandsgesetz. In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Der Standesbeamte führt ein Heiratsbuch, ein Familienbuch, ein Geburtenbuch und ein Sterbebuch (Personenstandsbücher).
o. A.: Personenstandsgesetz (PStG). In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997
Der Standesbeamte führt ein Heiratsbuch, ein Familienbuch, ein Geburtenbuch und ein Sterbebuch (Personenstandsbücher).
o. A.: Personenstandsgesetz (PersStdG). In: RGBl I, 03.11.1937, S. 6279
Mit seinem dicken Heiratsbuch, in denen die Namen hunderter Junggesellen stehen, zieht Willie quer durch Irland auf Brautschau.
Der Tagesspiegel, 31.08.2002
Zitationshilfe
„Heiratsbuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heiratsbuch>, abgerufen am 20.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heiratsaussicht
Heiratsanzeige
Heiratsantrag
Heiratsannonce
Heiratsangelegenheit
Heiratsbüro
Heiratsdarlehen
Heiratseinwilligung
Heiratserlaubnis
heiratsfähig