Heiratskandidat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHei-rats-kan-di-dat
WortzerlegungHeiratKandidat
eWDG, 1969

Bedeutung

jmd., der zum Heiraten in Frage kommt oder selbst heiraten will

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auswahl geeignet potentiell potenziell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heiratskandidat‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der eine ist als Heiratskandidat geeignet, aber als Liebhaber nicht besonders verlockend.
Süddeutsche Zeitung, 23.08.2001
Der Junker ist der von Reich favorisierte Heiratskandidat für seine Tochter Anna.
Fath, Rolf: Rollen - J. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 9733
Die junge Dame hinterm Tresen musterte mich von oben bis unten wie einen potenziellen Heiratskandidaten.
Die Zeit, 24.04.2000, Nr. 17
Er ist der nächste Heiratskandidat, der vor dem Altar steht und auf Maggie wartet.
Bild, 30.09.1999
Auch einer jungen Schauspielerin näherte er sich unter der Maske eines Schriftstellers als Heiratskandidat.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 05.03.1908
Zitationshilfe
„Heiratskandidat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heiratskandidat>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heiratsinstitut
Heiratsidee
Heiratsgut
Heiratsgesuch
Heiratsgedanke
Heiratskonsens
Heiratskontrakt
Heiratslust
heiratslüstern
heiratslustig