Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Heiratsschwindler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Heiratsschwindlers · Nominativ Plural: Heiratsschwindler
Aussprache 
Worttrennung Hei-rats-schwind-ler
eWDG

Bedeutung

Mann, der einer Frau ein betrügerisches Eheversprechen gegeben hat
Beispiele:
ein raffinierter Heiratsschwindler
einen Heiratsschwindler vor Gericht stellen

Thesaurus

Synonymgruppe
Heiratsschwindler · Mitgiftjäger
Oberbegriffe
  • unangenehme Person  ●  Unsympath männl. · Unsympathin weibl. · unangenehmer Patron ugs., männl.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Heiratsschwindler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch warum fallen ältere Frauen immer wieder auf Heiratsschwindler herein? [Bild, 16.04.2003]
Der Mord an dem Heiratsschwindler jedenfalls ist seit 64 Jahren ungesühnt. [Der Tagesspiegel, 30.12.1999]
Denn seine Talente hat Paul B. offenbar bei mehreren Frauen gleichzeitig eingesetzt und sich so als Heiratsschwindler durchgeschlagen. [Süddeutsche Zeitung, 25.03.1999]
Ein Heiratsschwindler, der zahlreiche Erfolge in erster Linie seiner schmucken Uniform verdankte, ist verhaftet worden. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 02.03.1916]
Sie zeigte ihn an und erfuhr, dass der feine Herr als Heiratsschwindler schon lange gesucht wurde. [Bild, 02.07.2004]
Zitationshilfe
„Heiratsschwindler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heiratsschwindler>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heiratsschwindel
Heiratsprojekt
Heiratsplan
Heiratsmarkt
Heiratslust
Heiratssparen
Heiratsurkunde
Heiratsurlaub
Heiratsverhalten
Heiratsvermittler