Heiratsvermittlung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Hei-rats-ver-mitt-lung
Wortzerlegung HeiratVermittlung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
gewerbsmäßige Vermittlung von Ehen
2.
Eheanbahnungsinstitut

Thesaurus

Synonymgruppe
Beziehungsanbahnung · ↗Eheanbahnung · Heiratsvermittlung
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Heiratsvermittlung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im ersten Fall, bei der Heiratsvermittlung, ist unser Recht sehr zurückhaltend.
Die Zeit, 12.04.1985, Nr. 16
Er schlägt ihn als Leiter einer Heiratsvermittlung für die „oberen Zehntausend“ vor.
Die Zeit, 16.02.1981, Nr. 07
Die gesprochenen Texte hält die Autorin modern, Themen wie Prostitution und Heiratsvermittlung klingen an.
Der Tagesspiegel, 30.10.2004
Als "Heiratsvermittlung" wird die gegenseitige Schnüffelei in den Stammbäumen beschönigend umschrieben.
Süddeutsche Zeitung, 15.06.2001
Mindestens ein halbes Dutzend neuer Bekanntschaften macht Harald über Heiratsvermittlungen und Kontaktanzeigen.
Die Welt, 16.03.2000
Zitationshilfe
„Heiratsvermittlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heiratsvermittlung>, abgerufen am 20.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heiratsvermittler
Heiratsverhalten
Heiratsurlaub
Heiratsurkunde
Heiratssparen
Heiratsversprechen
heiratswillig
Heiratswunsch
heiratswütig
heisa