Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Heister, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Heisters · Nominativ Plural: Heister
Aussprache [ˈhaɪ̯stɐ]
Worttrennung Heis-ter
Herkunft zu heistermnd, hēstermnd ‘junger, halbwüchsiger Laubbaum, insbesondere junge Buche’
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

D , Gartenbau (in einem Gartenbaubetrieb, einer Baumschule o. Ä.) gezogenes (11), junges Laubholz (2)
Beispiele:
93 Sträucher und sechs Heister sollen auf der Böschung wachsen. Heister steht für eine im Gartenbau verwendete Pflanzenklassifizierung, die meist in Baumschulen herangezogen wird. Das sind junge, bereits zweimal verpflanzte Bäume, die zwar einen Leittrieb sowie verzweigte Seitentriebe, aber noch keine Krone haben. [Saarbrücker Zeitung, 29.12.2016]
Die Eiche war inzwischen zu einem Heister, einer etwa ein Meter fünfzig hohen Peitsche geworden. [Schweriner Volkszeitung, 22.06.2020]
Können sie uns einen schönen Frühblüher empfehlen, den wir entweder als Heister oder Kleinbaum kaufen können […]? [Frühblüher als Heister oder Hochstamm, 20.06.2014, aufgerufen am 01.09.2020]
Im Rahmen der Baumschutzverordnung werden elf standortheimische Laubbäume, ca. 35 Heister und etwa 200 Sträucher neu gepflanzt. [Fränkischer Tag, 13.02.2010]
Zu Heistern, die bis zu 1,50 Metern groß werden, gehören Feld‑Ahorn, Spitz‑Ahorn, Hainbuche, Winterlinde und Feldulme. [Leipziger Volkszeitung, 10.11.2006]
Synonym zu Buche
Beispiele:
Vor langer Zeit thronte die Kapelle möglicherweise inmitten eines Buchenwaldes; denn Heister heißt soviel wie Buchen. [Rhein-Zeitung, 29.04.2011]
Ein Lokalhistoriker vermutet sogar eine Ableitung von »Heister« (für junge Buchen). [Rhein-Zeitung, 19.01.2015]
Mit »Heister« wird schon im Mittelhochdeutschen ein junger Buchenstamm bezeichnet. [Saarbrücker Zeitung, 22.07.2002]
Der Name Heisterberg kommt vom mittelhochdeutschen Wort »Heister« für Buche[…]. [Saarbrücker Zeitung, 18.01.2000]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Heister“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heister#1>.

Weitere Informationen …

Heister, der oder die

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Heisters · Nominativ Plural: Heister
Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Heister
Aussprache [ˈhaɪ̯stɐ]
Worttrennung Heis-ter
Herkunft zu gleichbedeutend (h)ēgestermnd
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

D-Nordwest Synonym zu Elster
Beispiele:
Schon im 12. Jahrhundert wird die Elster in Schriften erwähnt, […] in Norddeutschland hat sich bis heute der Name Heister für die Elster erhalten. [Die Zeit, 04.11.1988]
Dieser lebhafte Rabenvogel, der […] sich karges Futter im Hof und Obstgarten sucht, der heißt im heimischen Platt »De Heister«! [Hamburger Abendblatt, 24.03.2020]
Sprechen sie hamburgisch? Heister (Heester) heißt die Elster, und der Elster wurden und werden allerlei unschöne Eigenschaften nachgesagt. [Hamburger Abendblatt, 29.11.2018]
Sie selbst [die Einwohner der Gemeinde Heist in Schleswig-Holstein] bezeichnen sich […] lieber als Heistmer. Das hat seinen Ursprung in der plattdeutschen Sprache. Dort ist Heister der Name für die diebische Elster. Und mit der möchten die Bürger von Heist nicht gern in einen Topf geworfen werden. [Hamburger Abendblatt, 29.08.2012]
Veel Schoden richt bi uns de Heister (Elster), de Eichelhäher un de lütte, smucke Kotheker (Eichhörnchen) an. [Hamburger Abendblatt, 14.02.2004]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Heister“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heister#2>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heiserkeit
Heiratswunsch
Heiratsversprechen
Heiratsvermittlung
Heiratsvermittler
Heiterkeit
Heiterkeitsausbruch
Heiterkeitserfolg
Heiti
Heizanlage