Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Heizeinrichtung, die

Lesezeichen zitieren/teilen ausklappen
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Heizeinrichtung · Nominativ Plural: Heizeinrichtungen
Worttrennung Heiz-ein-rich-tung
Wortzerlegung heizen Einrichtung

Verwendungsbeispiele für ›Heizeinrichtung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist eine Heizeinrichtung, also eine technische Angelegenheit, und soll vor allem heizen. [Gretsch, Hermann: Der eiserne Ofen. In: Bräuer, Hasso (Hg.) Archiv des deutschen Alltagsdesigns, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1939], S. 360]
Auch die Arrestzellen, die 21‑28 Kubikmeter Raum haben und sämtlich, mit guten Heizeinrichtungen versehen sind, entsprechen den gesundheitlichen Anforderungen. [Friedländer, Hugo: Die Vorgänge in der Provinzial-Arbeitsanstalt zu Brauweiler vor Gericht. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 24298]
Zitationshilfe
„Heizeinrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heizeinrichtung>.

Weitere Informationen …

Diesen Artikel teilen:

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heizbatterie
Heizbirne
Heizdecke
Heizdraht
Heizeffekt
Heizelement
heizen
Heizenergie
Heizer
Heizfläche

Worthäufigkeit

selten häufig

Wortverlaufskurve

Wortverlaufskurve 1600−1999
Wortverlaufskurve ab 1946

Geografische Verteilung

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Verteilung über Areale

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Weitere Wörterbücher

Belege in Korpora

Referenzkorpora

Metakorpora

Zeitungskorpora

Webkorpora

Spezialkorpora