Helium, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Heliums · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungHe-li-um
HerkunftGriechisch
eWDG, 1969

Bedeutung

Chemie zu den Edelgasen gehörendes, chemisches Element, das farblos und geruchlos ist und besonders zum Füllen von Ballons und Leuchtröhren dient
Beispiel:
den Ballon mit Helium füllen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Helium n. zu den Edelgasen gehörendes, farb- und geruchloses chemisches Element, gelehrte nlat. Bildung (1868) des englischen Astrophysikers Lockyer und des englischen Chemikers Frankland nach griech. hḗlios (ἥλιος) ‘Sonne’ (verwandt mit lat. sōl, nhd.Sonne, s. d.), weil zuerst spektralanalytisch als Hauptbestandteil der Sonnenatmosphäre nachgewiesen.

Thesaurus

Physik
Synonymgruppe
Helium · Heliumgas
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Heliumtremor  ugs. · Heliumzittern  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Argon Atomkern Deuterium Edelgas Gasgemisch Heißluft Krypton Kühlung Lithium Methan Neon Stickstoff Suprafluidität Tritium Verflüssigung Wasserstoff Wasserstoffatom Wasserstoffkern Xenon brennbar flüssig ionisiert kühlen polarisiert superfluid superflüssig suprafluid supraflüssig unbrennbar verschmelzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Helium‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Helium, das auch vorhanden war, lässt sich mit dieser Methode dagegen nicht messen.
Die Zeit, 06.02.2012, Nr. 06
Gelingt dies, dann verschmelzen die beschossenen Kerne zu Helium und setzen dabei mehr Energie frei, als hineingesteckt wurde.
o. A.: Fernziel Kernfusion. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Der junge Stern leuchtet selbst, er bezieht seine Energie aus dem Verschmelzen von Wasserstoff in Helium.
o. A. [hor.]: T-Tauri-Sterne. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1997]
Ein geeignetes paramagnetisches Salz wird in einem Magnetfeld durch flüssiges Helium abgekühlt.
Urania, 1970, Nr. 2
Besonders wichtig ist der hohe Gehalt an Helium in einigen amerikanischen Erdgasquellen.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 26
Zitationshilfe
„Helium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Helium>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heliskiing
Heliport
Heliozoon
heliozentrisch
Heliotropismus
Helix
Helizität
helkogen
Helkoma
hell