Hellebarde, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hellebarde · Nominativ Plural: Hellebarden
Aussprache 
Worttrennung Hel-le-bar-de
Wortbildung  mit ›Hellebarde‹ als Erstglied: ↗Hellebardier · ↗Hellebardist
eWDG, 1969

Bedeutung

historisch mittelalterliche Hiebwaffe und Stoßwaffe, die aus einem etwa zwei Meter langen Holzschaft, einer scharfen Spitze und einer beilähnlichen Klinge mit Haken am vorderen Ende besteht
Beispiele:
mit der Hellebarde einen feindlichen Reiter vom Pferd reißen
Landsknechte mit Hellebarden
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Hellebarde f. alte Hieb- und Stoßwaffe mit langem Holzschaft, einer axtförmigen Klinge mit Haken und scharfer, langer Spitze, mhd. helmbarte, helle(n)barte, hallenbarte (13. Jh.), eine Zusammensetzung aus mhd. halm(e), helm ‘Stiel, Handhabe’ (s. ↗Helm2) und barte ‘Beil, Streitaxt’ (s. ↗Barte1), eigentlich ‘Beil mitlangem Stiel’.

Thesaurus

Geschichte, Militär
Synonymgruppe
Hellebarde · Helmbarte
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Fauchard · Glefe · ↗Gleve · Gläfe · Gläve  ●  Couteau de breche  franz. · Fouchard  franz.

Typische Verbindungen zu ›Hellebarde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hellebarde‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hellebarde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Männer im Silberhelm präsentieren blitzende Hellebarden, drei Meter lang.
Die Zeit, 05.07.1963, Nr. 27
Der stellte seine Hellebarde beiseite und zeigte uns alte Siegel unter Glas.
Kempowski, Walter: Tadellöser & Wolff, München: Hanser 1971 [1971], S. 80
Das blanke Plattenwerk und die silberne Hellebarde gehörten dem Kloster.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1917], S. 143
Jetzt reißen sie die verhassten Ritter mit Hellebarden von den Pferden.
Bild, 17.02.2000
Die Leute verstanden sofort und gruben mit den Wehrschuhen einen Stein aus, pflanzten eine Hellebarde auf und spießten den Kopf.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das Gestirn des Paracelsus, München: J.F. Lehmanns 1964 [1921], S. 419
Zitationshilfe
„Hellebarde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hellebarde>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
helle
Helldunkelschnitt
Helldunkelmalerei
Helldunkel
hellbraun
Hellebardier
Hellebardist
Hellegat
Hellegatt
hellen