Hemisphäre, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hemisphäre · Nominativ Plural: Hemisphären
Aussprache  [hemiˈsfɛːʀə]
Worttrennung He-mi-sphä-re
Wortzerlegung hemi- Sphäre
Herkunft zu hēmisphaíriongriech (ἡμισφαίριον) ‘Halbkugel’ < hēmi‑griech (ἡμι‑) ‘halb’ + sphairíongriech (σφαιρίον) ‘kleine Kugel’ < sphaĩragriech (σφαῖρα) ‘Kugel, Ball’ (Sphäre)
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
bildungssprachlich Halbkugel, Hälfte eines Himmelskörpers (bei einem gedachten Schnitt durch dessen Mittelpunkt)DWDS
siehe auch Erdhälfte
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die nördliche, östliche, südliche, westliche Hemisphäre
in Präpositionalgruppe/-objekt: der Winter in der [nördlichen, südlichen] Hemisphäre
Beispiele:
Es handelt sich nicht um eine rechteckige Landkarte, sondern um eine runde Scheibe, ähnlich einer Schallplatte mit Vorder‑ und Rückseite. Eine Seite zeigt die nördliche Hälfte der Erde, die andere die südliche Hemisphäre. [Süddeutsche Zeitung, 12.03.2021]
Kiribati ist die einzige Nation, die sich auf alle Hemisphären verteilt. Nord, Süd, Ost, West. [Süddeutsche Zeitung, 24.12.2020]
Bei seinem Vorbeiflug wird der Asteroid […] nur von der südlichen Hemisphäre aus zu sehen sein, schrieb die Astronomische Gesellschaft Winterthur. [Neue Zürcher Zeitung, 07.09.2016]
Noch bis 24. Juli 2015 richtet sich die Raumsonde Rosetta nach den Ansprüchen des Landers aus und fliegt eine für die Kommunikation der beiden günstige Bahn. Anschließend wird Rosetta mit seinen elf Instrumenten an Bord über die südliche Hemisphäre des Kometen fliegen, die nun zunehmend von der Sonne angestrahlt wird. [Der Standard, 20.07.2015]
Die Gegenwohner (Antöci) wohnen unter dem nämlichen Meridian, aber auf der entgegengesetzten Seite des Äquators (mit entgegengesetzten Jahres‑, aber gleichen Tageszeiten), die Nebenbewohner (Periöci) in der nämlichen Hemisphäre, unter gleicher Breite, aber um 180 Längengrade voneinander entfernt (mit gleichen Jahres‑, aber entgegengesetzten Tageszeiten). [Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 3143]
2.
Himmelshalbkugel
Beispiele:
Wenn das Licht des Tages endgültig verschwunden ist, richten etliche den Blick nach oben, zur Milchstraße und den Sternen der südlichen Hemisphäre. [Süddeutsche Zeitung, 28.03.2019]
Für Fachleute kann es [ein Teleskop] zum Beispiel wahrscheinlich die Frage klären, ob der hellste Stern der nördlichen Hemisphäre, Arktur, ein Doppelstern ist, so wie der hellste Stern am Nachthimmel, Sirius. [Die Welt, 30.03.2020]
Rund 90 Prozent der heutigen Sternbilder der nördlichen Hemisphäre, auch die viel älteren, wurden in die griechische Sagenwelt integriert, meist im Dunstkreis von Herkules’ Heldentaten. [Welt am Sonntag, 08.03.2020]
Ähnliche Radioblitze waren bereits früher festgestellt worden, doch noch niemals zuvor auf der nördlichen Hemisphäre des Himmels. [Der Standard, 13.07.2014]
Im dritten Monat des gegenwärtigen Kalenders, dem ersten Abschnitt des altrömischen Jahres, der im Altdeutschen poetisch Lenzenmond hieß, passiert die Erde auf ihrer ewigen Bahn um den Zentralkörper unseres Planetensystems beim Aufsteigen zur nördlichen Hemisphäre die Äquatorebene am Himmel. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1905]
3.
Medizin (rechte bzw. linke) Hälfte des Groß- und Kleinhirns
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die linke, rechte Hemisphäre
mit Genitivattribut: die Hemisphären des Gehirns, der Großhirnrinde
Beispiele:
Dass beide Seiten gleich stark benutzt werden, kommt sowohl bei Menschen als auch bei anderen Wirbeltieren so gut wie nie vor. Der Grund dafür ist vermutlich die sogenannte Lateralität des Gehirns, das aus einer rechten und einer linken Hemisphäre besteht. [Süddeutsche Zeitung, 21.11.2017]
Das Corpus callosum, der kleine feine Steg zwischen den beiden Hemisphären unseres Hirns, sei bei Frauen auffällig dicker. [Bote der Urschweiz, 12.12.2020]
In der linken Hemisphäre befindet sich unter anderem das sogenannte Default‑Mode‑Netzwerk. Es wird im wachen Zustand beim Nichtstun aktiviert, sorgt für ein gewisses Hintergrundrauschen und generiert Tagträumereien und Gedankenketten. [Die Zeit, 21.04.2016 (online)]
Im menschlichen Gehirn wird die Arbeit aufgeteilt: Auch wenn sich unser Denkorgan durch erstaunliche Flexibilität und Plastizität auszeichnet, übernehmen unterschiedliche Bereiche in der Regel unterschiedliche Aufgaben. Während etwa Wörter und Sprache hauptsächlich in der linken Hemisphäre verarbeitet werden, ist für das Zahlenverständnis überwiegend unsere rechte Gehirnhälfte zuständig. [Der Standard, 31.01.2016]
Das in zwei Hemisphären gegliederte Großhirn besteht aus der grauen und der weißen Substanz; erstere, besonders die Großhirnrinde bildend, besteht aus Ganglien, letztere aus Nervenfasern. [Eisler, Rudolf: Wörterbuch der philosophischen Begriffe. Bd. 1. Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1904], S. 16838]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Hemisphäre f. ‘Hälfte der Erd- oder Himmelskugel’, gelehrte Entlehnung (18. Jh.) aus lat. hēmisphaerium, griech. hēmisphá͞irion (ἡμισφαίριον) ‘Halbkugel’, zusammengesetzt aus griech. hēmi- (ἡμι-) ‘halb’ und sphairíon (σφαιρίον) ‘kleine Kugel’, Deminutivum zu griech. sphá͞ira (σφαῖρα) ‘Kugel, Ball’ (s. Sphäre). Im Dt. vielleicht nach früher bezeugtem frz. hémisphère, engl. hemisphere. In der Medizin ‘rechte, linke Hälfte des Groß- und Kleinhirns’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Halbkugel · Hemisphäre

Typische Verbindungen zu ›Hemisphäre‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hemisphäre‹.

Zitationshilfe
„Hemisphäre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hemisph%C3%A4re>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hemispasmus
Hemiptere
Hemiplegiker
Hemiplegie
Hemiparese
Hemistichion
Hemistichium
Hemistichomythie
Hemitonie
Hemizellulose