Hemmschuh, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHemm-schuh
WortzerlegunghemmenSchuh
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
Vorrichtung zum Abbremsen eines Fahrzeuges
a)
Technik beim Rangieren verwendeter keilförmiger Körper aus Stahl, der vor einem abzubremsenden Eisenbahnwagen auf die Schiene gelegt wird, Bremsschuh
Beispiel:
den Hemmschuh legen
b)
Keil aus Holz oder Eisen, der vor das Rad eines haltenden Fahrzeuges gelegt wird, um die Wirkung der Bremse zu sichern
Beispiel:
einen Hemmschuh vorlegen
c)
kufenartige Platte aus Holz oder Eisen, die bei steiler Abwärtsfahrt zum Abbremsen eines Wagens unter dem Hinterrad befestigt wird
Beispiel:
Dort legten ... wegen des starken Gefälles der Straße die Fuhrleute den Hemmschuh unter das Wagenrad [KürthWanderfahrt46]
2.
übertragen Hemmnis
Beispiele:
etw., jmd. ist ein Hemmschuh für die Entwicklung des Fortschritts
daß die Verbindung mit ihm für Nina der schwerste Hemmschuh ihrer Entwicklung sei [RinserMitte315]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

hemmen · Hemmung · hemmungslos · Hemmschuh · Hemmnis
hemmen Vb. ‘in der Bewegung, im Ablauf verlangsamen, bremsen (und zum Stillstand bringen), behindern, beeinträchtigen’, mhd. hamen, (md.) hemmen ‘aufhalten, hindern’ (vgl. noch obd. hemmen ‘Pferden, Ziegen, Rindern auf der Weide die Vorderfüße so fesseln, daß sie nur kleine Sprünge machen und nicht fortlaufen können’), aengl. hemman ‘hemmen, verstopfen, schließen’, anord. hemja, schwed. hämma ‘hemmen, zügeln, zwingen’ und die Substantive mnd. mnl. ham, hamme ‘abgeteiltes, umgrenztes Stück Weide-, Wiesenland’, aengl. hamm ‘eingehegtes Stück Land’, engl. (mundartlich) ham, nd. Hamme ‘umzäuntes Feld’, aengl. hem ‘Rand, Saum, Grenze’, engl. hem ‘Saum, Einfassung, Rand’ (vgl. engl. to hem in ‘einschließen, umgeben’), isl. hemill ‘Beinfessel’ führen mit den außergerm. Verwandten lit. kamúoti ‘quälen, peinigen, aufbringen’, kãmanos ‘Zaumzeug mit Gebiß’, russ. kom (ком) ‘Klumpen’, komít’ (комить) ‘zusammenballen’, lit. kim̃šti ‘verstopfen, hineinpfropfen’, aslaw. čęstъ ‘dicht, beharrlich’, russ. částyj (частый) ‘dicht, oft, häufig’, vielleicht auch griech. (obwohl im Vokalismus abweichend) kṓmys (κώμυς) ‘Bündel’, kēmós (κημός) ‘Maulkorb’ auf eine Wurzel ie. *kem- ‘zusammendrücken (von Flechtwerk?), -pressen, hindern’. Hemmung f. ‘Verlangsamung einer Bewegung, eines Vorgangs, Schwierigkeit, Hindernis, Störung oder Unterbrechung körperlicher und seelischer Funktionen’ (17. Jh.); hemmungslos Adj. (20. Jh.). Hemmschuh m. ‘schuhförmige Vorrichtung zum Abbremsen von Wagenrädern’ (16. Jh.), übertragen ‘Hemmnis’ (18. Jh.). Hemmnis n. ‘was hemmend wirkt, Hindernis, Erschwernis’ (1. Hälfte 19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Barriere · ↗Behinderung · ↗Blockade · ↗Fallstrick · ↗Hemmnis · ↗Hemmung · ↗Hindernis · ↗Hürde  ●  ↗Bremsklotz  fig. · Hemmschuh  fig. · ↗Stolperstein  fig. · ↗Schikane (Reit-/Motorsport)  fachspr.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufschwung Bürokratie Entwicklung Erneuerung Fortschritt Föderalismus Investition Karriere Konjunktur Motor Reform Wachstum Wirtschaftswachstum auswirken beseitigen betrachten bürokratisch echt eigentlich empfinden entscheidend erweisen groß herausstellen wesentlich wirken zusätzlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hemmschuh‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer behaupte, die Ökosteuer sei ein Hemmschuh für wirtschaftliches Wachstum, habe die Idee der Abgabe nicht verstanden.
Süddeutsche Zeitung, 03.04.2004
Letzteres war einer der größten Hemmschuhe bei der Entwicklung von Displays, die einmal Monitore ersetzen sollen.
C't, 1998, Nr. 6
Die Demokraten wünschten als erste ein Organ als Hemmschuh gegenüber übereilten Beschlüssen des Parlamentes, vor allem in finanziellen Dingen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 297
Das tut sie und das ist sie aber auch dann, wenn ihre Stunde geschlagen hat, und da wird sie zum Hemmschuh.
Schumpeter, Joseph: Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung, Berlin: Duncker u. Humblot 1997 [1912], S. 118
Vielleicht würde er ihm nacharten, ein Hemmschuh werden, ein konservatives Element?
Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998 [1924], S. 40
Zitationshilfe
„Hemmschuh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hemmschuh>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hemmnis
Hemmkette
Hemmer
hemmend
hemmen
Hemmschwelle
Hemmstoff
Hemmung
Hemmungsfehlbildung
hemmungslos