Hemmschwelle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hemmschwelle · Nominativ Plural: Hemmschwellen
Worttrennung Hemm-schwel-le
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

besonders Psychologie sittliche Norm o. Ä., die jmdn. hindert, etw. Bestimmtes zu tun

Typische Verbindungen zu ›Hemmschwelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hemmschwelle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hemmschwelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Offenbar ist es ein gesellschaftliches Problem, bei einigen ist die Hemmschwelle gesunken.
Die Zeit, 05.09.2012, Nr. 36
So sinke die Hemmschwelle, sich mit ihren Problemen an andere zu wenden.
Der Tagesspiegel, 22.04.2005
Für viele bestehe nach wie vor eine Hemmschwelle, den jeweils anderen Teil der Stadt aufzusuchen.
Die Welt, 05.08.2003
Zuerst gab es auch eine Hemmschwelle bei Handys und jetzt benutzt sie jeder.
Bild, 08.09.2001
Das Oktoberfest senkt bei jenen Männern, die ohnehin gewaltbereit sind, die Hemmschwellen.
Süddeutsche Zeitung, 06.10.1994
Zitationshilfe
„Hemmschwelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hemmschwelle>, abgerufen am 24.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hemmschuh
Hemmnis
Hemmkette
Hemmer
hemmend
Hemmstoff
Hemmung
Hemmungsfehlbildung
hemmungslos
Hemmungslosigkeit